Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

L

  • Diagnose

  • Erklärung

  • Was können wir tun

  • LWS - Syndrom
  • Schmerzen im Lendenwirbelbereich

  • Bandscheibenentlastungswürfel, elastische Rückenstützbandagen, Mieder, Hohmann-Mieder, Rumpforthesen.  Ziel ist immer eine Aufrichtung der LWS sowie ein öffnen des hinteren Zwischenwirbelraums.

     

    TENS / EMS Geräte zur  Schmerzlinderung u.  Muskellockerung

  • Lumbago
  • „Hexenschuss“ plötzlich auftretender Schmerz im LWS Bereich mit Muskelverspannungen. Evtl. Folge eines Bandscheibenschadens

  • Siehe Ischias Syndrom

  • Lumbalgie
  • Schmerzen im LWS Bereich

  • Lipödem / Lymphödem / Lipo-Lymphödem
  • Erkrankungen durch Störungen im Lymphsystem, oder durch Ansammlung von Fettsegmenten, wobei die Bildung von Schwellungen / Ödemen der Beine oder Arme auftreten. Teilweise mit massivem Umfang.

  • Kompressionsstrümpfe, die generell im so genannten, aufwendigeren  Flachstrickverfahren hergestellt werden.

    Durch das Flachstrickverfahren wird erreicht, dass der Strumpf die Form des Beins widerspiegelt. Hier wird „wie bei einem Pullover“ Reihe für Reihe gestrickt, Maschen zu und abgenommen. Der Strumpf wird hinten zusammen genäht. Hieraus folgt auch der Name „Nahtstrumpf“.  Die Optik dieser Strümpfe ist meist  nicht so gut wie die der Rundstrickstrümpfe. Dadurch jedoch, dass die Form dem Bein entspricht, empfinden die Trägerinnen und Träger die Strümpfe meist sehr angenehm. Die Wirkung ist hervorragend.

    Um das Tragen zu vereinfachen, gibt es auch Kombinationsmöglichkeiten von Kniestrumpf, Schenkelstumpf, Bermuda-  und Leggingshosen.

     

    Das Messen der Beine oder Arme für Flachstrickstrümpfe erfordert viel Erfahrung und spezielle Schulungen.

     

    Die Kompressionsstrumpfversorgung ist immer eine „Begleitbehandlung“ zu therapeutischen Maßnahmen, wie manueller Lymphdrainage, Schwimmen etc.